Jakobskirche Köthen

Logo

Jakobustag am 25.07.2015

Herzliche Einladung!

Erstmalig laden die Katholische und die Evangelischen Gemeinden unserer Stadt zu einem gemeinsamen Gemeindefest am Samstag, 25. Juli in der Jakobskirche und auf dem Markt ein. Es findet am Jakobustag statt.

Ab 14.00 Uhr: Ankommen auf dem Markt

15.00 Uhr: Ökumenischer Familiengottesdienst in der Jakobskirche

Ab 16.00 Uhr: Bühnenprogramm auf dem Markt mit Interviews, Darbietungen, offenes Singen, Köthener Blech, der Tanz – und Trommelgruppe des Heinrichshauses, dazu Kaffeetrinken, Imbiss und Getränkeangebot, Stände der Einrichtungen, Bastelstände

19.30 Uhr Ausklang mit einem Orgelkonzert in der Jakobskirche

St. Jakob in Köthen

Die St. Jakobskirche mit ihren markanten Türmen, die von weit her zu sehen sind, ist das Wahrzeichen der Stadt Köthen. Der Baubeginn der spätgotischen Stadt- und Kathedralkirche war 1400.

Die Kirchengemeinde ist mit 2500 Gemeindeglieder die größte Gemeinde in der Evangelischen Landeskirche Anhalts.

Die Gemeinde ist Träger des Kindergartens „Guter Hirte”, des Kinderheims „Arche” und verschiedener diakonischer Einrichtungen.

4. Nacht der Offenen Kirchen in Köthen am 08.08.2015

Liebe Nachtschwärmer! Die katholische Pfarrei und die evangelischen Gemeinden in Köthen laden zur vierten Nacht der offenen Kirchen ein. Zu ungewohnter Zeit werden die Kirchen geöffnet. Dort erwarten sie Musik und Meditation. Ein Pilgerweg verbindet die Kirchen. Die Kirchengebäude sind markante Bauwerke. Ihre unterschiedliche Architektur und Ausstattung lassen für Besucher immer wieder neue Einblicke zu. Offene Kirchen bieten Raum: Raum für Stille inmitten der Hektik des Alltages, Raum für das Betrachten von Architektur und Kunst, insbesondere aber Raum für die Freude und Hoffnung, die Bedrängnis und Trauer , die Menschen mitbringen, wenn sie der Einladung einer offenen Kirche folgen. Die Kirchen sind von 20.00 – 23.45 Uhr gleichzeitig geöffnet. Der gemeinsame Abschluss findet um 24.00 Uhr auf dem Marktplatz statt. Abwechselnd beginnt in den Kirchen zu jeder vollen Stunde ein gestaltetes Programm von ca. 45 Minuten. Davor oder danach ist Zeit für Begegnung mit einem Getränkeangebot.

Ökumenischer Festgottesdienst zu Köthen 900 in der St.Jakobskirche

Mit einem Höhepunkt hat das Jubiläumsjahr “900 Jahre Köthen” begonnen: Mit dem ökumenischen Festgottesdienst am 8. Februar in der Jakobskirche. Feierlich zogen die Mitwirkenden zu Beginn unter Orgelklängen von J.S. Bach in die Jakobskirche ein. Wer mit dabei war, konnte zu Beginn des Gottesdienstes eine Zeitreise in die Köthener Geschichte erleben. Vier historische Persönlichkeiten haben erzählt, wie es ihnen in Köthen ergangen ist: ein Jakobuspilger, der Lutherfreund Fürst Wolfgang von Anhalt, der Hofkapellmeister Johann Sebastian Bach und die katholische Herzogin Julie von Anhalt- Köthen. Im Kyriegebet wurden die dunklen Seiten der Geschichte angesprochen und vor Gott gebracht. Bachchor und Schlosskonsortium unter Leitung von Martina Apitz spielten und sangen das große Gloria aus Bachs Weihnachtsoratorium. Pfarrer Kensbock sang das Evangelium (Mt. 5,13f) aus der Bergpredigt Jesu. Pfarrer Leischner predigte über das Wort des Propheten Jeremia “Suchet der Stadt Bestes.” (Jer. 29,4-7). In den Gebeten kam der Dank für gelingendes Leben und gute Zeiten zum Ausdruck und die Bitte für einen guten Weg unserer Stadt in die Zukunft. Zu den Besuchern zählten Ministerpräsident Haseloff und Oberbürgermeister Zander. Im Anschluss hat Oberbürgermeister Zander im Rahmen des Neujahrsempfanges im Veranstaltungszentrum das Jubiläumsjahr eröffnet.

St.Jakob friert nicht mehr!

Das Spendenthermometer zeigte den Stand der eingegangenen Spenden an
Das Spendenthermometer zeigte den Stand der eingegangenen Spenden an

Die Jakobskirche hat eine neue Heizung. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres konnte sie vor den Weihnachtskonzerten und den Gottesdiensten in Betrieb genommen werden. Unser Dank gilt allen Unterstützern und Spendern, durch die dieses große Projekt erst ermöglicht werden konnte. mehr lesen

Nachruf

Am 09.04.2015 ist unser Pfarrer i.R. Frieder Enzmann im Alter von 73 Jahren heimgegangen. Obwohl Pfarrer Enzmann seit 15 Jahren nicht mehr in Köthen wohnte, sind die Spuren seines Wirkens noch allgegenwärtig. Das Kinderheim „Arche“ wurde in seiner Amtszeit in die Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Jakob übernommen, und die Gründung der Evangelischen Grundschule ist auch seiner Initiative zu verdanken. Die Pflege der Bachschen Musik lag ihm sehr am Herzen und die Sängerinnen und Sänger des Bachchores erinnern sich noch gern an viele schöne Stunden mit dem Ehepaar Enzmann und vor allem an die z. T. sehr weiten Konzertreisen nach Israel, Griechenland und Texas, die Pfarrer Enzmann organisierte.

Er war ein guter, einfühlsamer Seel- sorger, und er hat viele unserer Kinder auf den Weg des Glaubens gebracht. Pfarrer Frieder Enzmann wird immer ein Teil unserer Gemeinde sein und wir sind dankbar, dass er von 1992 bis 2000 unser Pfarrer an St. Jakob war. Unser tiefes Mitgefühl gilt in diesen Stunden seiner Frau und seinen Kindern.

10. Köthener Herbst vom 25.bis 27.September 2015

Der Köthener Herbst hat diesmal folgendes Thema:

Johann Sebastian Bach vom Köthener Kapellmeister zum Leipziger Thomaskantor

Seine Verbindungen zum Köthener Hof blieben aber weiterhin bestehen. Gastspielreisen führten ihn noch mehrmals in die anhaltische Residenz zurück.

Auch in der Jakobskirche finden diesmal wieder 2 Konzerte statt:

25.09.2015 19.30 Uhr: Eröffnungskonzert

27.09.2015 11.30 Uhr: Orgelkonzert

weitere Informationen zum Köthener Herbst

Aus der Evangelischen Landeskirche Anhalts